Dank für Spende und heitere Stunden

Das Team der Beratungsstelle Herborn dankt der Kirchengemeinde Hirzenhain für eine Spende von 170 Euro. Das Geld wurde für dringend benötigte Materialien für das therapeutische Spielzimmer verwendet. Der Grund für die Spende liegt schon eine Weile zurück: es war eine vergnügliche Adventsfeier in Hirzenhain.

“Über den Wolken…”, dieser legendäre Schlager von Reinhard Mey durfte bei der letztjährigen Adventsfeier der Seniorinnen und Senioren im Höhen- und Fliederdorf Hirzenhain natürlich nicht fehlen. Nach der mehrjährigen verordneten Corona-Zwangspause war das Gemeindehaus in der Dorfmitte bis auf den letzten Platz belegt.

Nach Kaffee und Kuchen, zubereitet durch kunstfertige Hände, und vor der besinnlichen Andacht von Pfarrer Michael Brück wurde die Stimmung im Saal immer heiterer fröhlicher und erfasste selbst langjährige Sängerinnen aus dem örtlichen Kirchenchor.

Erst Erstaunen – dann ausgelassene Stimmung

“Rote Lippen soll man küssen” und viele andere Evergreens aus nicht vergessenen, früheren Jahrzehnten und einstigen Jugendzeiten interpretierte engagiert und unterhaltsam ein musikalisches Trio um Jörg Moxter, dem Leiter der Familien-Beratungsstelle Herborn, mit seinem Bruder Dirk und seinem Kollegen Lothar Berger.

Nach einem verwunderten, erstaunten ersten Eindruck wurde die zunächst zaghafte Stimmung immer ausgelassener und begeistert sangen schließlich die zahlreichen Teilnehmenden gerne und – zumeist – auswendig mit. “Das waren die Lieder aus unserer Jugend!” so das anerkennende Votum eines älteren Herren. Und das eindeutige Fazit: “Das war eine der schönsten Adventsfeiern, die wir je erlebt haben!”

Es bleiben nicht nur schöne Erinnerungen an einen äußerst gelungenen Nachmittag, sondern auch die Einladung und der einmütige Wunsch nach einer Wiederholung in diesem Jahr. Der nächste Seniorennachmittag ist bereits für den Samstagnachmittag, 14. Dezember 2023 geplant.

Kollekte hilft der Beratungsstelle Herborn

Der Wunsch von Pfarrer Michael Brück ging in Erfüllung: Den älteren Mitmenschen endlich wieder einen schönen Nachmittag – nach viel Verzicht und einer anstrengenden, herausfordernden Zeit – zu schenken und heitere Stunden genießen zu können.

Die eingesammelte Kollekte an diesem Nachmittag war für die Arbeit der Evangelischen Beratrungsstelle Herborn bestimmt. Der Leiter Jörg Moxter dankt für die Spende in Höhe von 170 Euro: “Wir konnten davon für die Familienberatungsstelle des Dekanats neue Materialien anschaffen für unsere therapeutische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Den Familien, den Ehepaaren, vor allem aber auch den Kindern und Jugendlichen ging es in der vergangenen Corona-Zeit auch nicht gut. Die Unterstützung aus Hirzenhain hilft uns, dass wir weiterhin für die Ratsuchenden da sein können, um mit ihnen neue Wege zu finden”.

Das könnte dich auch interessieren …

n